Homejoin usGalleryFAQSearchRegisterLog in

Share | 
 

 Stilblüten

View previous topic View next topic Go down 
AuthorMessage
viv
artist
artist
avatar

Number of posts : 296
Registration date : 2008-09-05

PostSubject: Stilblüten   Fri Sep 05, 2008 1:49 pm

Versicherungsbranche Teil 1
Stilblüten und Zitate aus der Kundenkorrespondenz
(Die Texte sind NICHT ausgedacht, sondern die "traurige" Realität!)

· Ich fuhr mit meinem Wagen gegen die Leitschiene, überschlug mich und prallte gegen einen Baum. Dann verlor ich die Herrschaft über mein Auto.

· An der Kreuzung hatte ich einen unvorhergesehenen Anfall von Farbenblindheit.

· Im gesetzlich zulässigen Höchsttempo kollidierte ich mit einer unvorschriftsmäßigen Frau in der Gegenrichtung.

· Dummerweise stieß ich mit dem Fußgänger zusammen. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert und bedauerte dies sehr...

· Der Fußgänger hatte anscheinend keine Ahnung, in welche Richtung er gehen sollte, und so überfuhr ich ihn.

· Der andere Wagen war absolut unsichtbar, und dann verschwand er.

· Ich fand ein großes Schlagloch und blieb in demselben.

· Das andere Auto kollidierte mit dem meinigen, ohne mir vorher seine Absicht mitzuteilen.

· Im hohen Tempo näherte sich mir die Telegraphenstange. Ich schlug einen Zickzackkurs ein, aber dennoch traf die Telegraphenstange am Kühler. Der Kraftsachverständige war völlig ungehalten, als er auf mein Vorderteil blickte...

· Ein Fußgänger rannte in mich und verschwand wortlos unter meinem Auto.
.
· Ich habe noch nie Fahrerflucht begangen; im Gegenteil, ich mußte immer weggetragen werden.

· Ich überfuhr einen Mann. Er gab seine Schuld zu, da ihm dies schon einmal passiert war.

· Schon bevor ich ihn anfuhr, war ich davon überzeugt, daß dieser alte Mann nie die andere Strassenseite erreichen würde.


· Da sich der Fußgänger nicht entscheiden konnte, nach welcher Seite er rennen sollte, fuhr ich obendrüber.

· Ein unsichtbares Fahrzeug kam aus dem Nichts, stieß mit mir zusammen und verschwand dann spurlos.
· Nachdem ich vierzig Jahre gefahren war, schlief ich am Lenkrad ein.

· Ich hatte den ganzen Tag Pflanzen eingekauft. Als ich die Kreuzung erreichte, wuchs plötzlich ein Busch in mein Blickfeld, und ich konnte das andere Fahrzeug nicht mehr sehen.

· Als ich eine Fliege erschlagen wollte, erwischte ich den Telefonmast.

· Der Pfosten raste auf mich zu, und als ich ihm Platz machen wollte, stieß ich frontal damit zusammen.
Back to top Go down
View user profile http://www.vivien-chaos.eu/
liberty
admin
admin
avatar

Number of posts : 39
Registration date : 2008-09-04

PostSubject: Stilblüten aus Briefen an Behörden   Sun Nov 16, 2008 7:34 am

Stilblüten aus Briefen an Behörden

Ich habe den Rheumatismus und ein Kind von 4 Jahren, was auf die Feuchtigkeit zurückzuführen ist.

Ich möchte eine Wohnung angewiesen bekommen, da ich großen Heiratsdrang in mir verspüre.

In dieser Wohnung kann ich nicht bleiben, da ich dauernd der Sittlichkeit ausgesetzt bin.

Ich habe eine Tochter und 4 Söhne und wir sind alle so beschränkt, dass wir nur 2 Betten aufstellen können. In einem Bett schlafen die Jungens, in dem anderen meine Tochter und ich, was schon gegen das Zuchthaus ist.

Ich bin seit 2 Monaten verheiratet und habe noch keine Familienwohnung.
Meine Frau ist in anderen Umständen. Nun frage ich Sie, muss das sein? Die Ursache ist darauf zurückzuführen, dass hier der Hausherr seine Spitze gegen meine Frau richtet.

Ich muss Sie bitten, mich innerhalb von 8 Tagen zu befriedigen, sonst muss ich mich an die Öffentlichkeit wenden.
Mein Mann macht keine Geschäfte mehr, wenn er mal eins macht, dann sind es nur Tropfen auf den heißen Stein.

Hiermit stelle ich einen Antrag auf ein Bett mit Inhalt.
In der Kammer schläft meine Tochter und über ihr die Gasuhr. Dieselbe kommt in einem Monat nieder. Nun frage ich: 'Wohin mit ihr?'.

Frau Müller lässt dauernd ihr Wasser mit lautem Getöse laufen. Ich bitte, einen Mann zu schicken, der Abhilfe schafft.
Mein Mann braucht dringend eine neue Hose für seine Tätigkeit als Musiker, da er in der alten keine Musik mehr machen kann.

Gegenüber von uns ist ein Heim für gebärende Mütter. Eine Gebärmutter lag im Fenster und winkte mir freundlich zu.

Der Beamte, der meine Kohlen abgelehnt hat, soll mal im Winter bei mir schlafen, damit er fühlt, was für ein kaltes Loch ich habe.

Ich, 72 Jahre alt, meine Frau 68, wir haben 9 Kinder gezeugt und tun unsere Pflicht noch heute, aber bei dem Schnee und der Kälte ist es ohne Schuhe nicht mehr möglich.

Ich bitte dringend, mir einen Elektriker zu schicken, sonst muss ich in der nächsten Nacht wieder die Kerze nehmen.

chaos fun blog
Back to top Go down
View user profile http://free.forumieren.com/portal.htm
 
Stilblüten
View previous topic View next topic Back to top 
Page 1 of 1

Permissions in this forum:You cannot reply to topics in this forum
free.forumieren.com :: DIES & DAS :: Amazing Visuals, Pictures & Nonsense-
Jump to: